Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Bitcoin

Bitcoin

Geniale Schöpfung einer digitalen Währung im Internet.

BC_logo.png

Unter dem Namen Satoshi Nakamoto hat ein genialer Kopf eine Währung geschaffen, welche alles Bisherige in den Schatten stellt:

  • Sie funktioniert "Peer to Peer", es gibt keine manipulierbare, angreifbare zentrale Instanz
  • Sie ist vollständig anonym
  • Zahlungen erfolgen (bisher) völlig kostenlos
  • Der Benutzer verfügt über einen "Geldbeutel" in Form eines Programms. Darin sind die digitalen "Münzen", eben die Bit-Coins gespeichert.
  • Die Geldmenge ist klar begrenzt
  • Die BitCoins sind beliebig klein unterteilbar (8 Kommastellen), so können grosse und kleinste Beträge problemlos bezahlt werden.
  • Sie basiert vollständig auf Kryptografie
  • Der Aufbau ist Script-basiert, bei eventuell auftretenden Schwächen können die Scripts angepasst werden, im Extremfall gar eine neue Verschlüsselung eingebaut werden.
  • Es gibt Börsen, an denen BitCoins in andere Währungen getauscht werden können.

Bitcoin ist äusserst einfach in der Anwendung. Eine Transaktion (Bezahlung) kann sicher und mit geringem Aufwand in kurzer Zeit erfolgen. Es ist absolut denkbar, demnächst an der Supermarktkasse mit einem Smartphone die Zahlung vorzunehmen. Im Aufbau hingegen ist Bitcoin völlig durchdacht,  der Spiegel schreibt: "Das System ist so komplex, dass es für Laien kaum zu verstehen ist. Doch der Quellcode der Bitcoin-Software liegt offen. Seit zwei Jahren versuchen kluge Menschen, die so etwas als Sport betreiben, eine Lücke in diesem System der Geldschöpfung zu entdecken. Bis jetzt haben sie nichts gefunden."

Währungshüter, Verbrecherjäger und wohl auch Banken laufen Sturm gegen dieses neu geschaffene Geld. Die komplette Anonymität und der dezentrale Aufbau verunmöglichen jede Kontrolle über das System. Wer aber etwas weiter denkt, erkennt dessen ungeahnten Möglichkeiten. In der Computerzeitschrift c't 17/2011 wird vermutet: "Nachdem mit Bitcoin ein funktionsfähiges Modell für elektronisches Bargeld erschaffen wurde, könnten sich weitere Anwendungen entwickeln oder abspalten, zum Beispiel Regionalwährungen mit der Technik von Bitcoin. ... Internationale Unternehmen wie Google, Facebook, eBay/PayPal oder Microsoft könnten Mittel und Wege finden, die US-Gesetzgebung zu nichtstaatlichen Währungen zu umgehen." (Anmerkung: Dann aber sicher mit Hintertür und voller Kontrolle von CIA und NSA!) ... "Allerdings werden weder Staaten noch Unternehmen die Technik von Bitcoin für ihre Währungen nutzen. Welche Institution würde schon freiwillig die Kontrolle über ihre Währung aufgeben?" (Anmerkung: Und somit auf die Seignorage verzichten!)

Die Bitcoin und ihre Vorteile wie Gefahren werden in den verschiedenen Unterordnern detailliert beschrieben. Die Linksammlung führt zu externen Homepages.
Artikelaktionen
Artikelaktionen